Schlagwörter

, , , ,

man dazu sagen? Das Bild sagt sowieso mehr als tausend Worte.
Wenn ein Reisender seinen wertvollen Koffer zwischen deine Beine stellt un du dich die nächsten 35 Kilometer aus dieser Zwangslage nicht befreien kannst, hilft nur eins: Ein Tritt auf den Koffer, „oh, sorry“ sagen, dann nimmt er ihn freiwillig weg.

Der Reisende wird dich verächtlich anschauen, aber das kann man locker aushalten.
Das nenn ich Zivilcourage, weil sich die Zufallsreisenden gegenüber Profi-Pendlern nicht alle Frechheiten herausnehmen dürfen. Wär ja noch schöner.

image

Advertisements